Sicherer Platz
Sandra Männer Dipl. Päd.
Piwi

Hilfe bei Angst und Panik

Ein Leben ohne Angst gibt es nicht

Es liegt sehr viel Heilungs- und Entwicklungspotential in unseren Ängsten.

Angst zeigt uns unsere Wunden und die Richtung, in die es sich lohnt, hinzuschauen und hinzuspüren, um diese Wunden zu heilen.

Bei der Angstbewältigung gehen wir wie folgt vor:

  • Wir erfassen, wie genau Sie unter der Angst leiden.
  • Wir spüren auf, wodurch die Angst ausgelöst wird.
  • Wir bearbeiten den Auslöser mit den Logosynthese-Sätzen.
  • Wir überprüfen, ob die Wahrnehmung des Auslösers noch Angst in Ihnen auslöst und wiederholen bei Bedarf die vorherigen Schritte, bis die Wahrnehmung des Auslösers keine Angst mehr auslöst.

Mögliche Ängste

Wir Menschen können vor so ziemlich allem eine Angst oder Phobie entwickeln oder mit Panik reagieren, wenn unser Organismus durch bestimmte Umstände überfordert ist.

Panikattacken, Angst zu versagen, Angst, nicht gut genug zu sein, Prüfungsangst, Flugangst, Angst, Auto zu fahren, Angst vor Dunkelheit, Angst vor dem Tod, Angst vor Krankenhäusern, Angst, verlassen zu werden, Angst, vor anderen zu sprechen, Angst vor engen Räumen, Angst vor großen Plätzen, Angst vor Menschen, Soziale Phobie, Angst vor Tieren, vor Spritzen, vor Tunnels, vor Aufzügen, vor Armut, vor dem Älterwerden,…

Zögern Sie bitte nicht, mich anzuschreiben oder anzusprechen, egal, welche Angst Sie einschränkt



  • Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Termin vereinbaren?
  • Ich freue mich auf Ihren Anruf oder eine Mail von Ihnen.